BK40 Mut gegen Viruslügen schützt vor Massenmord: Dr. Barbara Kahler 2021-7-28

Massenmord

Mittwoch, 28. Juli 2021

 

Volltext: https://bit.ly/3f8zgL7

Bitchute: https://www.bitchute.com/video/Nx5T7sNfIM5n/

 

Während die Menschen durch die furchtbare Flutkatastrophe in Nordrheinwestfalen + Rheinland-Pfalz abgelenkt sind, nimmt unser 17 Monate altes Dauerthema Corona Plandemie wieder Fahrt auf.

Das nicht existierende Corona–Virus macht auch vor Katastrophen nicht halt, warum sollte es auch, Lügen + ihre Mutationen verbreiten sich überall, besonders wenn man sie gut vorbereitet hat.

Deshalb hat die Regierung dann auch einen Impfbus in die Krisenregion nach Ahrweiler geschickt, weil die Menschen ja ganz offensichtlich als Allerwichtigstes in ihrer Not eine Covid-Impfung brauchten.

Der Bus war dann auch ganz erfolgreich, knapp 1000 Menschen wurden in drei Tagen geimpft, der Große Plan muss ja schließlich weiter gehen.

https://www.youtube.com/watch?v=HdQbk9YuToU  23.7.2021

1000 Menschen impft der Impfbus in Ahrweiler gegen Covid in den ersten drei Tagen

 

Die Rahmenbedingungen für das nächste halbe Jahr sind schon festgelegt, an fleißigen Umsetzern besteht kein Mangel:

 

Das RKI als eine zentrale Einrichtung der Bundesregierung hat bereits seinen Fahrplan mit dem Titel Vorbereitung auf den Herbst/Winter 2021/22“ veröffentlicht.

 

Darin „empfiehlt“ das RKI die Verlängerung der Maßnahmen bis Frühjahr 2022 + rät dringend zu Auffrischungsimpfungen (Booster) – besonders für Ältere.

Alle Maßnahmen sollen demnach beibehalten werden – Ende offen – das Konzept der „Herdenimmunität“ funktioniert nicht –

also weitermachen bis die Herde der Versuchstiere tot oder ins Siechtum geimpft ist??

Richtiger + angemessen ausgedrückt: Versuchsmenschen, nämlich WIR.

 

Im Papier heißt es sinngemäß:

„Die Vorstellung des Erreichens einer „Herdenimmunität“ im Sinne einer Beseitigung oder Ausrottung des Virus ist nicht realistisch – also nicht wirklichkeitsnah.

Das ist sogar zutreffend: Wie will man denn ein vorsätzlich geschaffenes Hirngespinst ausrotten, wenn man es immer weiter in die Köpfe der Opfer hämmert?

WIR müssen uns selbst von diesem Hirngespinst befreien + den ganzen Lügenmist durchschauen, damit es konstruktiv weitergehen kann.

Zurück zum RKI-Papier:

Da werden dann eine Menge toller Modellrechnungen angestellt, die allesamt auf falschen Grundlagen beruhen:

Wo KEIN Virus existiert, kann nichts modelliert werden, Null

mal Null ist bleibt immer noch NULL, wobei die Grünen das sicherlich auch bald ändern werden.

Im Fokus der „Herbst-Winter-Vorbereitung“ stehen natürlich fortlaufende aggressive Impfkampagnen, das wird in RKI-Sprech so ausgedrückt:

Sozio-ökonomische Ungleichheiten sollten aktiv adressiert werden z. B. durch „aufsuchende Impfangebote“ in sozio-ökonomisch benachteiligten Gebieten, bei Berufsgruppen mit hohen Kontaktraten, oder dort, wo viele Menschen auf engem Raum leben + arbeiten (z. B. produzierendes oder verarbeitendes Gewerbe);“   Zitatende

  • Das RKI will also soziale Unterschiede dadurch überwinden, dass angeblich oder tatsächlich benachteiligte Menschen mit ganz anderen, dringenden Problemen von mobilen Impftrupps heimgesucht werden?

Und „produzierendes oder verarbeitendes Gewerbe“ lässt Übles ahnen für den Rest-Mittelstand, der dann Besuch von der Impf-Mafia bekommt.

Dann gibt es noch einen Super-Paragraphen mit der Überschrift:

Eigen- und Fremdverantwortung  (Stichwort: „gesellschaftlicher Kulturwandel“):

In diesem Abschnitt versucht man, das Maskentragen als gesellschaftliches Verantwortungsritual festzuklopfen, zusammen mit den Regeln über Abstand, Hygiene, Corona-Warn App, und natürlich gilt Kontaktvermeidung als besonders verantwortungsvoll sowie impfen, impfen, + nochmals impfen.

Das alles wird dann – Zitat: „intensiv kommunikativ begleitet werden“.  Zitatende.

Klartext:  Die Menschen sollen medial zugedröhnt, genötigt +  bedrängt werden –

der KULTURWANDEL in eine biochemisch impf-geschädigte Lockdown-Gesellschaft muss zusammen mit dem Klimawandel in die Köpfe + besonders in die SEELEN gehämmert werden.

Das RKI hat die Blaupause dafür entworfen, korrupte Politiker setzen sie um. –

Das clevere RKI baut auch schon vor für Erkrankungen im Anschluss an die Impfung, indem man von „Impfdurchbrüchen“ spricht.

Scheinheilige Erklärung dafür: Wer hätte es gedacht – die Mutanten brechen durch, die Impfung hat zufällig gegen DIESE Mutante nicht gewirkt!

Macht aber nichts, hinten anstellen, wer noch stehen kann und ab zum nächsten Impf-Gift.

Der Favorit der Stunde ist natürlich die Delta-Variante, von der jeder handfeste, technisch einwandfrei durchgeführte Labornachweis fehlt. Wenn es überhaupt etwas gibt, sind es errechnete Computer-Modelle, MEHR NICHT!

Und die können beliebig hergestellt werden, so dass man uns beliebig viele mutierte Viren in der Zukunft auftischen kann!

Die neuen Varianten & Mutanten sind selbstverständlich auch Ursache für die neuen herbei modellierten Erkrankungen der Herbst-Winter-Saison 21/2,

UND natürlich die nachlassende Impfbereitschaft in der Bevölkerung.

Das geht ja nun gar nicht, da muss sofort der Kulturwandel aktiv werden!

Der macht dann auch nicht Halt vor Jugendlichen + Kindern, um die sich das RKI besonders sorgt, denn – Zitat:

„Kinder + Jugendliche werden in Bezug auf Infektionen durch SARS-CoV-2 eine stärkere Rolle spielen, da sie aufgrund einer geringeren Impfquote oder fehlender Impfmöglichkeit
der unter 12 Jährigen eine große für SARS-CoV-2 empfängliche Gruppe darstellen.“   Zitatende.

Dann wissen wir doch, was die Uhr geschlagen hat: Impfnötigung für Kinder + Jugendliche droht.

Was ist, wenn dann Impfärzte in den Schulen auftauchen + die Jugendlichen zur Impfung überreden? Drastisch gesagt: In die Impfung QUATSCHEN + die Eltern, wenn überhaupt, dann irgendwann später informiert werden?

Die Vorbereitungen zur Körperverletzung an den Kindern laufen also auf Hochtouren.

 

Dazu passt die Meldung, dass die Firma Pfizer im Herbst eine Notfallzulassung für seinen COVID-19 Impfstoff für Kinder im Alter von 5-11 Jahren beantragen will.

Der Impfstoff ist jetzt “nur“ für Kinder ab 12 Jahren zugelassen.

 

Pfizer führt derzeit klinische Studien an Kindern im Alter von 6 Monaten bis 11 Jahren durch, deren Daten in den nächsten Monaten bei der amerikanischen Behörde FDA eingereicht werden sollen.-

https://uncutnews.ch/pfizer-will-im-herbst-mittels-notzulassung-die-5-bis-11-jaehrigen-impfen/

  • Das Netz wird aber noch weiter ausgeworfen, auf dem RKI-Wunschzettel steht außerdem:

In Kindertagesstätten + Schulen sollten bereits jetzt Strukturen aufgebaut werden, damit später eine Teststrategie zum Herausfiltern „asymptomatischer Infektionen“ umgesetzt werden kann.

Heißt nichts anderes, als dass gesunde Kinder + Jugendliche vorbeugend zu Kranken umdefiniert werden sollen.

  • Und das alles – ich wiederhole es nochmals: auf der Basis eines fehlenden Virus-Nachweises!!!

Weiter heißt es – ich deutsche den Text etwas ein:

Für Schulkinder über 12 J. kann bei nicht ausreichendem PCR-Testmaterial als eine andere Möglichkeit die Häufigkeit von vorbeugenden Testungen mittels Antigentests von 2x auf 3x wöchentlich erhöht werden.

Also 3x wöchentlich Vorbeuge-Schädigung der Nasenschleimhaut von Jugendlichen! Im günstigsten Fall wird 3x pro Woche gespuckt + die Eltern bezahlen die Pharmaindustrie teuer dafür.

RKI & Bundesregierung wollen hier vermutlich den Ausgleich der „Sozio-ökonomische Ungleichheiten“ durch ein reichhaltiges Impf-Nötigungsangebot schaffen + gleichzeitig der Pharma-Industrie zu mehr Einnahmen verhelfen.

Und schließlich: Im Abschnitt „Gründe eines möglichen Anstiegs von SARS CoV-2 Infektionen“ gibt es neben Mutanten, Varianten + anderen Schauermärchen noch zwei andere interessante Szenarien, die man sich anschauen sollte:

Gründe für den Anstieg von Infektionen sollen laut RKI-Modell auch sein:

  • Das Bestehen relevanter Tierreservoirs, aus denen sich erneute menschliche Infektionen speisen können;

 

  • Erneute Infektionsimporte aus dem Ausland und nachfolgende Etablierung von Übertragungsketten im Inland;

Damit lässt man sich ein richtig großes Scheunentor offen für die Behauptung von neuen Phantasie-Viren aus dem Tierreich, sobald das aus taktischen Gründen nötig ist.

Also Landwirte, aufgepasst: Je nach Tierart im Visier der Seuchenerfinder kann es den einen oder anderen Bestand treffen!

Es sollte inzwischen jedem klar geworden sein, dass hier nicht nur der deutsche Mittelstand + die Industrie an die Wand gefahren werden, sondern auch die Landwirtschaft + Nahrungsmittelerzeugung allgemein. –

Fragen wir mal nach bei den Landwirten, wie viele massiv wirtschaftlich geschädigt worden oder sogar in den Ruin getrieben worden sind in den letzten Jahrzehnten durch sog. „Seuchenschutzmaßnahmen“, die Zwangsimpfungen des Tierbestands erforderlich machten:

gegen ein NIE NACHGEWIESENES, nicht existierendes aber äußerst lukratives „Blauzungenvirus“ wurden zum Beispiel Wiederkäuer-Tierbestände in Grund + Boden geimpft!-

DIE NEUE MITTE sieht dieselben Kritikpunkte, die für die Impfung an Menschen gelten, auch im Tierbereich. Diese Art des körperlichen Eingriffs MUSS freiwillig bleiben + darf keinem staatlichen Zwang unterliegen. –

Der Begriff „Tierreich“ kann übrigens beliebig ausgelegt werden:

Es können auch Hunde als sog. Infektionsträger ausgeguckt werden, erste Anzeichen gab es ja schon.

Die werden sicherlich nicht gleich eingeschläfert, schließlich möchte man die Hundesteuer kassieren, + die Versicherungen wären auch sauer.

Aber testen+ impfen kann man die Haustiere ganz wunderbar, Pharma & Co. freuen sich schon.

 

Gleichzeitig bereitet man uns darauf vor, dass die Grenzen geschlossen + Auslandsreisen verboten werden – wenn es der Plan gerade erfordert.

Merke:  Der PLAN ist die SEUCHE! Nichts anderes.

 

Soweit das Strategiepapier der unbegrenzten Möglichkeiten.

Aus der Politik wird der Strategie auffällig fleißig zugearbeitet, wie jetzt mehrfach zu lesen ist.

Vorbei die Zeiten, wo von Politikerseite versichert wurde, eine Impfpflicht oder Ungleichbehandlung von Geimpften + Nicht-Geimpften sei ausgeschlossen.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hans-kretschmann-braun-impfpflicht/

Jetzt hält Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann eine Impfpflicht für denkbar, Zitat:

„Wir planen keine Impfpflicht. Für alle Zeiten kann ich eine Impfpflicht nicht ausschließen“,

„Es ist möglich, dass Varianten auftreten, die das erforderlich machen.“

Weiter sagt Kretschmann, es könne gut sein, „dass wir irgendwann gewisse Bereiche und Tätigkeiten nur noch für Geimpfte zulassen“.

 

Und schließlich: „Im Kern kann man sagen: Impfen ist Bürgerpflicht.“…

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krise-winfried-kretschmann-schliesst-impfpflicht-nicht-mehr-aus-77183228.bild.html

Bravo! Der Mann ist ja ganz vorne bei der Vorauserfüllung vom Strategiepapier. Immer schön, wenn die vermeintliche Pflicht bei den anderen liegt + man selber verantwortungslos bleiben darf.

 

Der Tagesspiegel schreibt am 26.7.2021:

„Impfflicht durch die Hintertür“ – Müssen Ungeimpfte bald zurückstehen? Das Kanzleramt droht mit härteren Einschränkungen für Impfverweigerer.

Deshalb versucht Bundeskanzlerin Angela Merkel den Druck auf Impfunwillige deutlich zu erhöhen.

Die Bundeskanzlerin ließ über ihren Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) für diese Gruppe mit möglichen Einschränkungen des Alltagslebens im Herbst drohen.“   Zitatende.

https://www.tagesspiegel.de/politik/impfflicht-durch-die-hintertuer-muessen-ungeimpfte-bald-zurueckstehen/27451430.html

 

DAS ist doch mal eine saubere, klare Kampfansage! In dem kurzen Artikel kommen zweimal die Worte „drohen“ + „Einschränkungen“ vor + einmal „Druck“.

 

Der Ausdruck „Impfverweigerer“ ist ein klares Framing, das ist Besatzungsdeutsch für Beeinflussung durch Wortwahl:

Verweigern klingt so negativ, wie die Ablehnung einer möglicherweise guten Sache.

Anschließend heißt es dann Impfunwillige, das ist auch nichts Nettes, wer hat es schon gerne mit unwilligen Menschen zu tun?

Tja, der Tagesspiegel spiegelt eben den täglichen Blödsinn, den die Bosse so vorgeben. Einer ist das Schaf, alle Affen machen nach. Wer diese Regierung im Land hat, braucht keinen Feind mehr in der großen weiten Welt, den hat man dann als Heimspiel.

 

Und dann gibt es noch Saarlands Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU), der auch gerne von den Impfverweigerern spricht. Denen wünscht er zwar nicht die Pest an den Hals, aber Konsequenzen für ihren Egoismus. Eine deutliche Impfpflicht lehnt Hans ab, er hält es lieber mit dem indirekten Zwang, also der Nötigung.  Zitat:

„Mit Impfen zeigt man Solidarität, mit Impfverweigerung zeigt man Egoismus“, sagte Hans dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Er schlug vor, dass Impfverweigerer nicht die gleichen Freiheiten zurückerhalten sollten wie Geimpfte.  Zitatende.

https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/hans_fordert_konsequenzen_fuer_impfverweigerer_corona_impfung_impfen_100.html

 

Ich glaube, das muss man nicht kommentieren, nur wirken lassen.

Vielleicht findet sich ja doch mal ein richtiger Widerstand zusammen, die Franzosen machen es schon vor. Da solidarisieren sich zum Beispiel Geimpfte UND Nicht-Geimpfte gegen die mörderischen Regierungspläne.

Zeit wird es, denn Bayerns Ministerpräsident Söder will die Ministerpräsidentenkonferenz vorziehen, um ein „Impfprogramm“ für Kinder und Jugendliche beschließen zu lassen – das berichtet RT-Deutschland am 25. Juli 2021.

Auch andere bundesweit einheitliche Corona-Beschlüsse sollen auf der Konferenz zeitnah gefasst werden.

Söder hatte wiederholt die Ständige Impfkommission (STIKO) kritisiert, die sich bisher gegen eine generelle Impfempfehlung für Kinder + Jugendliche ausgesprochen hatte, aufgrund mangelhafter Datenlage.

Nun versucht Söder offensichtlich, die STIKO über die Ministerpräsidentenkonferenz auszuhebeln, sein Argument:

„Jede Woche zählt für die Sicherheit der Schüler“.

https://de.rt.com/inland/121283-soder-vorgezogene-ministerprasidentenkonferenz-soll-beschlusse/

DIE NEUE MITTE sagt dazu: Jede Woche zählt, die wir ins Land gehen lassen, ohne einen deutlich vernehmbaren Protest zu zeigen!

Ich verweise hier besonders auf die Videos von Christoph Hörstel unter den Suchbegriffen WA – also Widerstand Aktuell  und WR – Weiße Rose auf der Website https://christoph-hörstel.de/ , Hörstel mit Ö wie Österreich, der Link ist außerdem angegeben.

Die Politik-Strategen bauen einem Protest schon vor, was man daran sieht, dass die Beschwichtigungspille für Aufgeregte unterwegs ist:

Am 26.7.2021 spricht sich Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) gegen eine allgemeine Impfpflicht aus – auch für bestimmte Berufsgruppen.

https://www.deutschlandfunk.de/bundesjustizministerin-christine-lambrecht-spd-es-wird.694.de.html?dram:article_id=500799

 

Nicht-Geimpfte sollen im Lambrecht‘schen Grundsatzmodell eventuell ihre Tests selbst bezahlen müssen.

Ansonsten gilt bei Frau Lambrecht, Zitat aus dem Deutschlandfunk:

„Es wird keine allgemeine Impfpflicht geben, sondern wir müssen dafür werben, dass ich mich mit dieser Impfung selbst und vor allen Dingen auch andere schütze“.

Es gelte, diese Verantwortung, noch mehr in den Vordergrund zu stellen.  Zitatende.

 

Das ist nun derselbe Dumpfbacken-Unsinn, den andere Politiker-Kollegen auch verbreiten. Frei übersetzt: Ich belüge mich selbst + vor allen Dingen andere, und wenn alle das tun, merkt es keiner, vor allem dann nicht, wenn man es pausenlos wiederholt.

Einzige Aussage von Belang: Rechtlich hält die Bundesjustizministerin eine Impfpflicht nicht für möglich.

RECHTLICH haben WIR ALLE vieles in diesem Land nicht für möglich gehalten – wir haben aber keinen funktionierenden Rechtsstaat mehr, ganz egal, was Justizminister-Darsteller in ihrer jeweiligen Rolle nachplappern müssen.

 

Also verlassen wir uns mal lieber nicht darauf + denken + handeln lieber selber.

Die nächste Denksport-Aufgabe ist schon dran, der PCR-Test wird nämlich abgeräumt.

https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html

 

In den USA ist das Gegenstück zum RKI das CDC.  Dieses CDC gab am 21. Juli 2021 bekannt, dass die Verwendung von RAPID-PCR-Tests für COVID zum 31.12.2021 eingestellt wird.

Genauer gesagt: Das CDC zieht die vorläufige Notfall-Genehmigung zum Gebrauch dieses RT-PCR Test-Systems Ende Dezember 2021 zurück. Dieses Testverfahren wurde erstmalig im Februar 2020 ausschließlich für die Diagnostik von SARS-CoV-2 eingeführt.

Wir erinnern uns: der Drosten-Test. 

Der wird jetzt vorsorglich in die Tonne getreten, vermutlich, um juristischen Konsequenzen aus den laufenden Klagen gegen den Test zuvorzukommen.

CDC bereitet die Laboratorien jetzt darauf vor, damit sie rechtzeitig auf ein anderes der zahlreichen zugelassenen Testverfahren umstellen können.

Dabei ermutigt CDC die Labore zur Nutzung von sog. Multiplex-Methoden, welche den Nachweis + die Unterscheidung von SARS-CoV-2 und Influenza-Viren erleichtern kann.

Dazu müssten die Labore IHRE jeweilige Multiplex-Methode selbst zuvor austesten + eichen.

Was ist nun eine Multiplex-Methode? Das ist ganz einfach eine andere Anwendungsform der PCR, von der man behauptet, sie sei zur DIAGNOSTIK geeignet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Multiplex-PCR

 

Vereinfacht gesagt, besteht eine Multiplex-PCR aus mehreren einzelnen PCR-Test-Reaktionen, die alle zusammen in einer einzigen gemeinsamen PCR-Reaktion ablaufen.

Damit möchte man mehrere Krankheitserreger gleichzeitig austesten.

Um diese kombinierte PCR-Reaktion ablaufen zu lassen, müssen vorher die Reagenzien äußerst sorgfältig hergestellt + geeicht werden. Daher der CDC-hinweis, jetzt bereits damit zu beginnen.

Wenn man wie bei dieser Empfehlung auch gleichzeitig auf „Influenza“ testen will, müssen also die entsprechenden Test-Substanzen dafür bereitgestellt werden.

 

Sog. Mastermix-Zubereitungen mit den entsprechenden Enzymen für die Multiplex-Anwendung sind im Fachhandel erhältlich.

Es handelt sich also hier um alten Wein in neuen Schläuchen:

 

Der sog. Drosten-Test ist den Herrschaften zu heiß geworden,

jetzt wird eine andere Spielart von PCR angewandt:

Die hat es aber in sich – man kann mehrere angebliche Krankheitserreger in EINEM Durchgang austesten.

  • Was liegt also näher, als eine Reihe solcher Multiplexe zu konstruieren, um damit jede ausgedachte Virus-Variante nach Wunsch „auszutesten“?

 

Die Probleme mit der Methode bleiben haargenau dieselben:

Wieder gibt es einen sog. Ct-Wert, also die Anzahl von Zyklen für die Vermehrung der gefundenen DNA-Stückchen.

Die werden je nach Test von 25-40 angegeben + liegen im Ermessen des Labors.

Wieder steht bei einigen Herstellern von Mastermix-Zubereitungen im Beipackzettel: Nur für Forschungszwecke.

https://www.biozym.com/media/pdf/de/48/f8/332626_Amplidiag-Multiplex-PCR_PackageInsertV2-3.pdf

https://www.qiagen.com/us/resources/resourcedetail?id=70007df9-c707-42d1-8795-fe063af8912f&lang=en

 

Was ist der Sinn dieser ganzen Ausführungen? Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass wir genau an DEM Punkt sind, den DIE NEUE MITTE zusammen mit anderen Warnern schon in 2020 vorher gesagt hat:

SOLANGE wir die Virus-Frage nicht laut + vernehmlich stellen + mutig angehen, wird die Gegenseite mit neuen Diagnostik-Methoden, neuen Krankheitsbezeichnungen, neuen Zwangsmaßnahmen + neuen Virus-Erfindungen nachlegen.

Es ist allerhöchste Zeit, dass wir den grandiosen Schwindel durchschauen + diese pervers aufgeblähte Wissenschaftsblase zum Platzen bringen.

 

Egal, welches Testsystem uns vorgeführt wird:  Sie sind alle nicht an einem real existierenden Virus geeicht worden, das können sie auch gar nicht,

  • DENN ALLE Viren, ausnahmslos ALLE, auch die bei Tieren behaupteten,

sind am Computer zusammengerechnete Modellvorstellungen, die als Grundlage nur sterbendes Gewebe aus dem Reagenzglas haben.

 

Es empfiehlt sich, dazu das neue Interview mit dem Molekularbiologen Dr. Stefan Lanka anzuschauen, das von eingeSCHENKt-TV geführt wurde. Es gibt wieder Neues zu berichten + altes wird noch einmal gut erklärt.

https://odysee.com/@eingeSCHENKt:0/stefan-lanka-teil-1:3?r=6maUhN51rWRqe3tQ3wVT83iT1rYGeXgr    24.7.2021

Stefan Lanka: Verabschiedet Euch vom Virus!

 

Zum Abschluss erinnere ich an das deutsche Volksmärchen vom Rumpelstilzchen, in dem ein zwergartiger Zauberer das Kind der Königin als Pfand einfordert, nachdem er ihr einen Gefallen erwiesen hatte.

Die Königin darf das Kind nur behalten, wenn sie den richtigen Namen des Zwergs erraten kann. Der wahre Name hat die Macht, den bösen Zauber zu bannen. Das Aussprechen der Wahrheit hat Macht, das sehen wir daran, dass es gefährlich ist!

 

NOCH gefährlicher sind die Konsequenzen für uns + die nachfolgenden Generationen, wenn wir es NICHT tun! In unserer Wirklichkeit geht es jetzt um uns UND um unsere Kinder:

Also raten + reden wir nicht weiter mit falschen Begriffen um die Virus-Frage herum, sondern nennen mutig den Namen:

VIRUS-ERFINDUNG!

 

Zur Erinnerung:  Der Virus-Aberglaube bzw. Lüge ist nur EIN Katastrophen-Programm von vielen, das die Rumpelstilzchen dieser Welt für uns aufgelegt haben, ihre Trickkiste ist viel größer!

Es warten auf uns Klima-Lüge, CO2-Lüge, Lüge über den Einsatz von Wetter- und Strahlenwaffen, Geschichtslügen + Verschleierung der wahren Ursachen des drohenden Zusammenbruchs von Geld- und Wirtschaftssystem, Chemtrail- und andere Umwelt-Vergiftung, Psyops mit dreidimensional vorgespielten Alien-Invasionen, und sicherlich noch mehr –

WENN WIR jetzt nicht so viele Störfaktoren einbauen, wie wir nur können! Sabotieren wir diese Pläne, wo wir können,

  • eine mächtige Waffe ist der RICHTIGE NAME für die Dinge!!

 

In dem Sinne verabschiede mich jetzt von Ihnen und bedanke mich an dieser Stelle wieder herzlich für Ihre Spenden, bei denen uns jeder noch so kleine Beitrag enorm hilft.

Wenn es Ihnen möglich ist: Bitte weiter unterstützen, unsere Arbeit ist ohne Ihre tatkräftige Hilfe im Augenblick nicht möglich. Vielen Dank.

 

Und:

Glauben Sie nichts, was man Ihnen vorlügt, überprüfen Sie alles!

Bleiben Sie mutig + ungeimpft – Nicht-Impfen ist aktiver Menschenschutz + übrigens auch TIERSCHUTZ, und praktizierter Widerstand!

 

Schauen Sie öfter mal zum Himmel, die Brühe, die Sie da oben sehen, hat nichts mehr mit einem normalen Himmel zu tun.

Das war Rumpelstilzchen, der Geo-Ingenieur!

 

Bis zum nächsten Mal.   Gehen wir zusammen.

Spendenaufruf:

Adresse (für Auslandsüberweisungen)

Empfänger: Neue Mitte

Pariser Platz 4a, D – 10117 Berlin

Verwendungszweck: „Spende“

IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEFF

PayPal: https://paypal.me/dieneuemitte

Paypal E-Mail: spende@neuemitte.org